Smiley face

BANANENBROT A LA ANNA

Posted on

 

 

Immer wieder kommt die Frage auf nach meinem Rezept für das Bananenbrot, welches regelmässig in meiner Instagram Story zu sehen ist.

Hier ist es jetzt endlich 🙂

Zutaten:

2 reife Bananen

2 Äpfel

ggf. ein paar Pflaumen

150g Mehl deiner Wahl (ich nehme Dinkelmehl und zweitweise Hanfmehl allerdings nur 1 EL)

50g Leinsamen

1 Schuss Mineralwasser

2 Handvoll Datteln entsteint

2 Handvoll Lieblingsnüsse

2 Eier

1 pck. Backpulver

Zimt / Vanille 

Kastenform

Backpapier

Alle Zutaten bereit? Na dann los geht’s

Als aller erstes werden die Hände gründlich gewaschen, so wie die Äpfel.

Backofen vorheizen auf 180C heißluft.

 

1 1/2 Bananen, 1 Apfel kleinschneiden und mit 1 Handvoll Datteln pürieren.

In einer extra Schüssel das Mehl, die Leinsamen, die zweite Handvoll Datteln (am Besten in kleine Stücke schneiden), 1 Handvoll Lieblingsnüsse, 2 Eier, 1 pck. Backpulver zusammen vermengen. Anschließen einen guten Schuss Mineralwasser dazugeben. Ich mache dies immer nach Augen maß, es kommt auch immer darauf an wie groß die Eier sind und wie fluffig man es selber haben will. Zum abschmecken gebe ich dann noch Zimt/Vanille dazu.

Nicht zu vergessen wird dann der „Brei“ aus Bananen, Apfel und Datteln untergerührt.

Jetzt schneidet ihr das Backpapier passend für die Kastenform zu, so dass am Ende nicht festkleben kann. Danach gebt ihr die hälfte des Teigs in die Form. Sicherlich habt ihr euch gefragt wo der zweite Apfel hinkommt und die zweite Handvoll Lieblingsnüsse? Die kommen jetzt zum Einsatz. Den Apfel schälen, kleinschneiden und auf den Teig in der Kastenform verteilen, das gleiche mit den Nüssen. Wer mag kann gerne auch noch Rosinen oder extra Dinge hinzugeben. Als Tipp: Pflaumen schmecken super lecker dazu!

 

Nun kommt die zweite Hälfte des Teigs oben drauf.

Als „Deko“ verwende ich dann immer die letzte Hälfte der Banane, entweder lege ich sie längs auf den Teig oder in Stückchen.

30-40 Minuten bei 180C, das Brot aber immer in Blick haben 😉

Das Brot kann mit Marmelade, Honig oder sonstigen super serviert werden.

GUTEN HUNGER 🙂

PS.: Vor dem servieren die einzelnen Scheiben kurz in den heißen Backofen legen 😉

 

  • Share

1 Comments

  1. Bananenbrot a la Anna – Fab4Mag says:

    […] Full article on: Aniybond […]

Leave a comment

Your email address will not be published.