Smiley face

TABUTHEMA PSYCHE / DEPRESSIONEN – Warum man darüber reden sollte!

Posted on

Warum redet eigentlich niemand gerne über sein psychisches Empfinden?

Warum schämen sich so viele ?

Ich würde gerne das Tabuthema Depression ansprechen in diesem Post, denn ich selber hatte mit Depressionen zu kämpfen. Erst seit kurzem wird es Step by Step besser. Oskar spielt hier eine große Rolle!

Diese Leere, alles ist dunkel und düster. Man ist in einer anderen Welt gefangen. Alles ist schlecht, nichts macht einen fröhlich man ist mit sich selbst nicht im reinen.

Für mich hat es sich oft wie ein Teufel im Kopf angefühlt, der mich in vielen Situationen immer weiter in einen Teufelskreis getrieben hat. Depressionen sind alles andere als schön und zeitweise fühlt man sich hilflos, nicht nur man selber sondern auch die Menschen um einen herum. Ich habe lange gebraucht es auch meiner Familie und meinem Freund verstehen zu geben, vor allem es selber für mich zu verstehen und zu akzeptieren dass ich nicht nur hochsensibel und empfänglich für viele Dinge bin, sondern auch depressiv.

Aber wie entstehen Depressionen? Hat man in seinem Leben was falsch gemacht? Haben andere etwas falsch gemacht? Nein!

Für mich sind Depressionen und allgemein eine labiler Zustand der Psyche alles andere als schlimm. Es kann so schnell gehen, dass man Dinge einfach nicht richtig verarbeitet, sie immer mehr in einem schlummern. Bei der heutigen Zeit wo sich jeder nur um die neuste Gucci Kollektion kümmert ist dies auch gar kein Wunder. Meiner Meinung nach sollte es kein Tabuthema sein, muss soll darüber reden dürfen, sich öffnen können.

Angefangen hat bei mir damals alles mit der Alzheimer Erkrankung meiner Oma, vor allem der Tod meiner Oma geht mir bis jetzt noch sehr nahe. Ihr Todestag war so unglaublich merkwürdig. Ich habe lange versucht es zu unterdrücken doch das hielt nicht lange stand. Gefolgt von GNTM und mein Start als Model, es passierte so vieles in so kurzer Zeit. In Nullkommanix musste ich reifen, erwachsener werden und mein Fokus auf andere Dinge legen. Mich immer wieder neu beweisen, heute Berlin morgen Paris. Zurückblickend war es für mich ein wenig viel, zugegeben ist der Druck beim Modeln auch nicht gerade gering. Viele vergessen nämlich immer, das hinter dem Model noch ein Mensch steckt und keine Schaufensterpuppe.

Auch meine Endometriose und ihre Folgen machen es nicht immer besser, natürlich bin ich da nicht immer so locker wie ich wirke und habe meine Tage an denen mir zum weinen zu mute ist. Alles hat aber irgendwie auch seine positives Aspekte, meine Psychologin ist für mich eine total wichtige Person. Der Gedanke ans Ende der Therapie ist für mich jetzt schon komisch! So Zeiten sind nicht immer schön, aber sie machen einen aus.

Meine Familie, mein Freund, meine Freunde und vor allem ich selber haben schon längst akzeptiert das ich oft einfach ein großes sensibelchen bin.

Alles brauch seine Zeit, Zeit zum verarbeiten, Zeit zum loslassen und Zeit sich neu zu entwickeln. Mein Appell geht an die Leute die sich nicht trauen darüber zu reden und an unsere heutige Gesellschaft!

XXX ANNA

  • Share

17 Comments

  1. Knoll says:

    Aus meiner Sicht ist es für viele Menschen so als würden sie ihre Schutzhülle ablegen sich nackt machen und dadurch werden viele verletzlich der Umgang unter den Menschen wird Oberflächlicher.. ich hatte selbst eine dunkle Phase die ich aber nicht als Depression betietel sondern als die ballarina in der kaputten spieluhr… Die Gesellschaft der ganze Umgangston ist heute genauso wie früher nur wird mehr publik gemacht

    1. Anna Wilken says:

      Ja das stimmt natürlich auch …

  2. Fabian says:

    Finde ich cool dass du das ansprichst. Ich leide selber seit 5 Jahren unter starken Depressionen und war deshalb schon in stationärer Behandlung. Da ich selber nicht so viele Leute wie du darauf ansprechen kann, finde ich das echt cool, dass du es mal machst und manchen Menschen die Angst nimmst Bzw auch die Augen öffnest!

    1. Anna Wilken says:

      Danke! Ich war lange am überlegen, aber mir lag es so auf der Seele und ich finde es ist einfach ein wichtiges Thema!Das ist echt lieb von dir, Danke!

  3. Julia Elena says:

    Schön, wie du darüber geschrieben hast. Es ist so wahr. Ich denke, das Geheimhalten macht es oft nur noch schlimmer. Viele trauen sich nicht, eine Schwäche zuzugeben und außerdem will man ja nicht “der Psycho“ sein (man wird schnell abgestempelt und nicht mehr ernstgenommen, habe ich am eigenen Leib erfahren).
    Ich selbst habe schon viel Mist durchmachen müssen, nichts ausgelassen.
    Und ich habe mich immer gefragt, wieso ich?! Wieso bin ich so? Und das ist der Fehler. Alles hat seinen Grund. Aber dass das alles zusammenhängt und es in dem Fall total ok ist, solche Probleme zu haben, daran habe ich nicht gedacht.
    Wie auch? Es hat mir ja niemand gesagt und aufgeklärt wird in der Gesellschaft darüber definitiv zu wenig!
    Ich fange selbst gerade an, all die schönen Dinge in meinem Leben aufzuholen, die ich in den letzten Jahren verpasst habe. Es ist so wichtig darüber zu sprechen, auch wenn es schwer fällt!
    Dein Blogpost hat mich gerade sehr ermutigt! Ich will nicht sagen, weil du selbst solche Probleme hast, denn das wünscht man echt niemandem, aber ich fühle mich wieder ein Stück weniger allein🐇
    Vielen Dank, dass es solche Menschen wie dich noch gibt, die sich mit etwas so ernstem, aber verschwiegenem befassen und ihre Reichweite richtig nutzen!💟🌞

    1. Anna Wilken says:

      wow danke für deinen langen Kommentar und auch deiner Offenheit. Ich finde es einfach so wichtig auch Themen die einen persönlich betreffen zu kommunizieren… Es gibt eben noch weit aus mehr Dinge in der Welt als Kleidung & Co, wo ich ja nicht mit sagen will, dass Kleidung mich nicht oft auch glücklich macht .. hihi 🙂

      Ich freue mich dass dir der Beitrag geholfen hat, so soll es doch sein oder nicht? und quatsch, das mit dem alleine sein hätte ich so nie interpretiert, man freut sich doch immer wenn man sich in bestimmten Situationen oder Dingen, die für einen selbst merkwürdig erscheinen nicht „alleine ist“. TOLL!! Dass du alles aufholen magst, das muss ich bald auch mal anfangen… 🙂
      Ich drücke dich !!!

  4. Leoni M. says:

    Ohh wow! Vielen Dank für deine Offenheit gegenüber diesem Thema! Ich wünsche dir alles Gute und falls es dir nicht gut geht musst du einfach an deine tolle Community denken die dich immer unterstützt und es weiterhin tun wird!LG

    1. Anna Wilken says:

      uhhhhh!! danke, das mache ich !!!!

  5. Fabienne says:

    Hii Anna
    Ich finde es eine sehr gute Idee das du dieses Thema ansprichst, denn es gibt wenig solche mutige Menschen wie dich die veröffentlichen. Ich werde immer sehr nachdenklich wenn mir erzählt wird dass jemand Depressionen hat und ich weiss leider nicht wie man mit solchen Leuten umgehen soll, denn ich glaube es ist schwierig für die betroffenen offen darüber zu reden und wieder Lebensfreude auszustrahlen. Ich hoffe das du mit dieser Veröffentlichung vielen Betroffenen die Augen öffnest und helfen kannst🙂

    1. Anna Wilken says:

      Hallo du liebe! Danke dafür, ich habe länger überlegt da es schon sehr privat ist und ein Thema welches oft für Diskussionen sorgt,daher bin ich über solche Kommentare echt froh! Danke 🙂

  6. Michelle says:

    Hey Anna,
    Ich finde es sehr gut das du dieses Thema ansprichst, ich hab seit Jahren damit zu kämpfen und hab nur mit ein paar Freunden drüber gesprochen. Aber mit 18 und dann gerade in der Abiturzeit ist das alles schwierig. Auch wenn ich mich oft einsam fühle kämpfe ich weiter. Ich glaub auch nicht, dass das so einfach ist. Aber Respekt an dich das du es ansprichst. Ich würde dich auch gerne noch was zu deiner Endometriose fragen.

    1. Anna Wilken says:

      danke für deine liebe nachricht! Klar, dann hat man auch einfach viel Druck… Du darfst gerne alles zur Endometriose fragen, wenn es privat ist schicke mir doch eine email an : wilken.anna@yahoo.de

      xx anna

  7. Kim says:

    Oha der Beitrag hat mich echt berührt… Ich finde es echt gut dass du so offen darüber sprichst und andren die vllt das gleiche Problem haben, damit zeigst dass sie nicht alleine sind & man alles schaffen kann❤ Ich denke du gibst damit ganz vielen Mut❤ Ich bewundere dich für deine Art und dein Arrangement 😍 Du bist so ein tolles Vorbild❤ Mach weiter so❤ Finde deinen Block echt toll😍💗

    1. Kim says:

      Blog*🙈❤

    2. Anna Wilken says:

      Ich bemühe mich!! Finde man sollte mehr über die Probleme in der Welt oder bei einem selbst reden dürfen.. Danke für deine lieben worte !!

  8. Hanna says:

    Liebe Anna ich finde es so mega toll wie offen du über das Thema der psychischen Krankheit schreibst. Ich bin selbst ein sehr sensibler Mensch und war von einer Esstörung betroffen. Du fasst die Situation wie man sich fühlt sehr gut in Worte❤ Ich wünsche dirich nur das Beste❤
    PS: ich finde deinen Blog richtig schön und motivierend

    1. Anna Wilken says:

      Ohhhh danke Hanna!! Das ist lieb von dir 🙂

Leave a comment

Your email address will not be published.